Unsere Leistung: Mediation

Wirtschaftsmediation

Wer im Berufsleben Verantwortung trägt, muss seine Entscheidungen immer schneller treffen. Dabei können sich Konflikte in den verschiedensten Bereichen ergeben.

Um in solchen Fällen ein kosten- und zeitsparendes Verfahren zu ermöglichen, habe ich die zusätzliche Ausbildung zum zertifizierten Mediator absolviert.

Eine Beratung macht Sie klüger!

Grundzüge der Mediation

Mediation ist ein freiwilliges Verfahren zur Lösung von Konflikten aller Art, das unterstützt wird von einer Person, die von beiden Parteien als neutral akzeptiert wird. Die Mediation dient der gütlichen Einigung. Sie fragt nicht nach Schuld, sondern hat eine individuelle und interessengerechte Lösung zum Ziel.

Mediation ist der richtige Weg, wenn

  • persönliche und sachliche Konflikte ineinander greifen,
  • Sie eine schnelle Regelung wünschen,
  • für Sie viel Geld auf dem Spiel steht,
  • Sie ein unsicheres Gerichtsverfahren vermeiden wollen,
  • Sie die Geschäftsbeziehungen erhalten wollen,
  • Sie ein vertrauliches Verfahren wünschen,
  • für die Umsetzung der Lösung die Bereitschaft anderer erforderlich ist
  • und Sie das Betriebsklima positiv beeinflussen wollen.

Vorteile der Mediation

Die Konfliktparteien treffen sich bei ihrem Mediator, um gemeinsam den Konflikt beizulegen. Er greift hierbei nicht in die Fachdiskussion ein, sondern hilft, sachgerechte Lösungen zu finden.

Es gibt keinen Richter, der am Ende des Verfahrens urteilt. Die Mediation zielt darauf ab, dass beide Parteien gemeinsam als Gewinner aus der Auseinandersetzung hervorgehen. Das Verfahren ist vertraulich und nicht öffentlich.

Der Mediator ersetzt nicht den Berater Ihres Vertrauens (Rechtsanwalt, Steuerberater, Notar usw.), dieser bleibt auch im Mediationsverfahren Ihr persönlicher Berater.

Rufen Sie uns an.

0241 960 404 0

Schreiben Sie uns.

kanzlei@naeven.de

Kontaktaufnahme mit dem Mediator

Unstimmigkeiten gibt es zum Beispiel bei:

  • Veränderungsprozessen im Unternehmen,
  • Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern/Partnern,
  • Regelung der Unternehmensnachfolge,
  • Konflikten am Arbeitsplatz,
  • Auseinandersetzungen zwischen Kunden und Lieferanten,
  • Streitigkeiten bei handwerklichen Leistungen,
  • Konflikten im Zusammenhang mit Bauobjekten,
  • Vorbereitung von Erbangelegenheiten,
  • wirtschaftlichen Auseinandersetzungen bei Trennungen/Scheidungen.

Der Mediator ist beiden Parteien gegenüber verpflichtet. Daher soll die erste Kontaktaufnahme nur einer Terminvereinbarung dienen, ohne Diskussion des Streitpunktes – keine Seite soll einen Informationsnachteil erleiden.

Das Verfahren der Mediation

Der Ablauf ist strukturiert und beginnt mit einem gemeinsamen Vorgespräch.

In der anschließenden Sitzung werden die Konfliktthemen ermittelt.

Dann folgt die Interessenklärung, das Herzstück des Verfahrens. Sie dient dazu, genau zu klären, was hinter dem Streit steckt.

Danach entwickeln die Konfliktparteien Lösungen, die den einzelnen Interessen möglichst gerecht werden und die von allen getragen werden können.

Am Ende wird das Ergebnis schriftlich vereinbart. Je nach Fall kann dies in Form eines Ergebnisprotokolls geschehen oder als Memorandum, das die Grundlage für einen rechtsverbindlichen Vertrag bildet. Dieser wird von Ihren Anwälten gestaltet, geprüft und ggfs. auch von Ihrem Notar notariell beurkundet.

Wir freuen uns darauf, Sie beraten zu dürfen!

Leistungen im Überblick Unsere Tätigkeitsschwerpunkte